Suchresultate Stichwortsuche

Benützen Sie die Stichwortliste, wenn Sie nicht wissen, in welchem Beratungsgebiet Sie eine Antwort auf Ihre Frage finden. Wählen Sie aus dem Alphabet den richtigen Anfangsbuchstaben und das passende Stichwort aus. Die Ergebnisliste zeigt Ihnen alle Treffer aus allen Beratungsgebieten an.

Einträge zum Stichwort «Alimente»:

Werden die Kinderalimente nicht oder nur teilweise bezahlt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie Sie zum Ihnen zustehenden Geld kommen können.

mehr...

Hat das Kind am 18. Geburtstag noch keine angemessene Ausbildung, endet die Unterhaltspflicht der Eltern erst, nachdem die Ausbildung abgeschlossen ist.

mehr...

Bei nicht vorhergesehenen ausserordentlichen Bedürfnissen des Kindes können die Eltern zur Leistung eines besonderen Beitrages verpflichtet werden. Dies zusätzlich zu den monatlichen Kinderalimenten.

mehr...

Der neue Lebenspartner ist gemäss Gesetz nicht unterhaltspflichtig gegenüber dem Kind seiner neuen Partnerin.

mehr...

Die Besteuerung der Kinderalimente hängt vom Alter des Kindes ab.

mehr...

Anspruch auf Alimente nach der Scheidung hat der Ex-Ehegatte nur, wenn ihm nicht zuzumuten ist, für seinen Lebensunterhalt selber aufzukommen und der andere ausreichende finanzielle Mittel dafür hat.

mehr...

Die Abzugsfähigkeit der Kinderalimente hängt vom Alter des Kindes ab.

mehr...

Die Eltern haben für den Unterhalt ihres Kindes aufzukommen. Leben sie nicht zusammen, leistet der Elternteil, der nicht mit dem Kind zusammen lebt, seinen Beitrag durch Geldzahlungen.

mehr...

Grundsätzlich hat der wirtschaftlich schwächere Ehepartner bei der Trennung Anspruch auf Unterhaltsbeiträge, wenn er seinen bisherigen Lebensunterhalt nicht mit eigenen Mitteln decken kann.

mehr...

Können keine existenzsichernde Alimente zugesprochen werden, besteht unter Umständen Anspruch auf Arbeitslosentaggelder oder auf Sozialhilfe.

mehr...

Das Gesetz sieht weder für die Mutter noch für den Vater, bei dem die gemeinsamen Kinder leben, einen Unterhaltsanspruch vor.

mehr...

Zur ehelichen Beistandspflicht gehört auch die Unterstützung des Ehepartners bei der Erfüllung seiner Unterhaltspflicht gegenüber vorehelichen Kindern.

mehr...

Unterhaltsbeiträge für Kinder sind meist mit einer Indexklausel verknüpft. Damit soll eine regelmässige Anpassung der Unterhaltsbeiträge an die Teuerung erfolgen.

mehr...

Zivilrechtlich sind Konkubinatspaare nicht verpflichtet, sich gegenseitig finanziell zu unterstützen. Benötigt aber einer der Partner Sozialhilfe, wird ein stabiles Konkubinat dennoch berücksichtigt.

mehr...

Das Einkommen von Unternehmern und Selbständigen ist oft schwankend und daher schwierig feststellbar. Gemäss Lehre soll ein Durchschnittswert über die vergangenen zwei bis fünf Jahre massgebend sein.

mehr...

Grundsätzlich muss jeder Partner oder jede Partnerin nach der Auflösung der Partnerschaft für den eigenen Unterhalt selber aufkommen. Unter bestimmten Umständen kann ein Unterhaltsanspruch bestehen.

mehr...

Wer einem getrennt lebenden oder geschiedenen Ehegatten Alimente zahlt, kann diese in der Steuererklärung abziehen.

mehr...

Alimente (Unterhaltsbeiträge) an den getrennt lebenden oder geschiedenen Ehegatten sind von diesem als Einkommen zu versteuern.

mehr...

Das Einkommen von Unternehmern und Selbständigen ist oft schwankend und daher schwierig feststellbar. Gemäss Lehre ist ein Durchschnittswert über die vergangenen zwei bis fünf Jahre massgebend.

mehr...

Zwischen Stiefeltern und Stiefkindern besteht keine direkte Unterhaltspflicht.

mehr...

Ein Konkubinat kann einen Einfluss auf die Scheidungsalimente haben.

mehr...

Konkubinatspartner sollen bei der Sozialhilfe nicht besser gestellt sein als Ehepaare.

mehr...

Meist richtet sich die Besteuerung der Liegenschaft nach den Eigentumsverhältnissen im Grundbuch.

mehr...
zurück zur Stichwortauswahl